Die Weingötter- Bacchus – Pros-IT

Die Weingötter- Bacchus

Oct 11 2016 0 Kommentare

Seit der Antike gibt es zwei Götter, die mit Wein in Verbindung gebracht werden: einerseits Dionysos für die Griechen und andererseits Bacchus für die Römer. Die beiden Götter werden des Öfteren verwechselt, aber eigentlich ist Bacchus der Gott der römisch-katholischen Religion, der mit Wein und der Weinlese assoziiert wird. In Italien wird er bis ins 2. Jahrhundert vor Christus verehrt. Ab 186 vor Christus wird dies jedoch mit dem Bacchanalienskandal, in dem es um die Unterdrückung des Kultes des Bacchus geht, verboten.

Bacchus ist der einzige unter den Göttern der von einem Gott, nämlich Jupiter und einer Sterblichen namens Semele geboren wurde. Er ist somit ein Halbgott, der jedoch zum Gott befördert wurde, als er den Wein erfand. Bis heute wird er oft mit Weinblättern, weder mager noch muskulös und mit einem Weinbecher in der Hand dargestellt.

Aufgrund der Wirkung des Weines wurde Bacchus zur Zeit der Römer aber auch als „Gott des Pöbels“ bezeichnet, als einfache und manchmal auch vulgäre Person.



← Älterer Post Neuerer Post →

Kommentar hinterlassen

Bitte beachten Sie dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Um dieses Produkt zur Wunschliste hinzuzufügen, müssen Sie

anmelden oder einen Account erstellen